Abitur - 2023


Zulassung (Anlage 5b)

Das Formular orientiert sich an der der Anlage 5b zur VVzAPO-GOSt und enthält eine Laufbahnübersicht mit Angabe der in die Zulassungsberechnung einbezogenen Kurse. 

Für eine korrekte Anzeige müssen diese Wertungskurse zuvor im Programm (automatisch) ermittelt und markiert werden. Alle verbleibenden Kurse sollten Sie dann zunächst (manuell) als „Zeugniskurs“ markieren. Die Kurse des gewählten Schwerpunkts und die Sportkurse, die nicht bereits als Wertungskurs ausgewählt wurden, sind dann ebenso dabei wie die Kurse, die nicht verpflichtend belegt werden müssen. Kurse, die über die Mindestzahl hinausgehen, können dann von den Schülerinnen und Schülern auf Wunsch gestrichen werden.

Zur besseren Lesbarkeit haben wir die Informationen zur Anzahl der gewerteten Kurse und der Defizite hinzugefügt.

Obwohl die Eintragung der versäumten Stunden sowohl auf diesem Formular als auch auf dem Abiturzeugnis nicht vorgesehen ist, möchten viele Schulen die Fehlstunden noch einmal vermerken. Sollten Sie das nicht wünschen, können Sie das entsprechende Textfeld im Formulareditor löschen.

Sollten Sie die Wertungskurse auf dem Formular hervorheben wollen, können Sie auch das im Formulareditor einstellen.


Durchschnittsnoten im 1. bis 3. Fach

Das Formular dient der Information der korrigierenden Kolleginnen und Kollegen über die Notwendigkeit von mündlichen Prüfungen im 1. bis 3. Abiturfach.


Vorlage 2.ZAA

Das Formular dient der Vorbereitung auf die zweite Sitzung des zentralen Abiturausschusses. Nachdem alle Noten der schriftlichen Abiturprüfungen und der Prüfung im 4. Abiturfach eingetragen sind, drucken Sie dieses Formular für alle Schülerinnen und Schüler.

Mit diesem Formular haben Sie eine komplette Übersicht über alle Leistungen ihrer Schüler*innen (Block I und II) und erhalten Hinweise auf die Notwendigkeit weiterer Prüfungen. 

Bei den Abiturdaten zeigt das Zwischenergebnis die bis zur 2. ZAA erreichte Punktzahl an. Wenn keine weiteren mündlichen Prüfungen angesetzt werden, stimmt dieses Ergebnis mit den im Abitur erreichten Punkten überein und die Endnote steht fest.

Beachten Sie aber, dass im Fall weiterer mündlicher Prüfungen das Zwischenergebnis wenig Aussagekraft besitzt. Diese Punktzahlen bleiben am Ende nur erhalten, wenn man in einer mündlichen Prüfung das schriftliche Ergebnis bestätigt. Die erreichte Punktzahl in der letzten Spalte zeigt hingegen an, welches Ergebnis in jedem Fall bereits erreicht ist, da hier keine Punkte (0Punkte) für die noch ausstehende mündliche Prüfung angesetzt werden. 


Abitur-Übersicht (Protokoll 2.ZAA)

Dieses Formular dient dazu, den erreichten Prüfstatus der Schülerinnen und Schüler im Sinne eines Protokolls aufzulisten. Es kann damit als Übersicht zur zweiten Sitzung des zentralen Abiturausschusses gedruckt werden. 


Leistungsübersicht Abitur (2.ZAA)

Dieses Formular drucken Sie nach der zweiten Sitzung des zentralen Abiturausschusses für alle ihre Schüler*innen. Mit Ausnahme der Hinweise auf weitere mündliche Prüfungen enthält es dieselben Informationen wie die Vorlage zur 2.ZAA (s.o.) ergänzt um eine Rechtsbehelfsbelehrung. 

Beachten Sie deshalb die obigen Hinweise und den Unterschied von Zwischensumme und erreichter Punktzahl bei den Abiturdaten. 


Laufzettel FPA (29)

Dieses Formular dient als Laufzettel bzw. Ergebnisübersicht für die Fachprüfungsausschüsse bei Prüfungen im 1. bis 3. Fach. Insbesondere bei mehreren Prüfungen für einen Schüler werden hier die Prüfungen in der vom Schüler gewählten Reihenfolge eingetragen. Hier ist der Eintrag mit der Hand am sinnvollsten, weil eine Erfassung über Textbausteine sicher zu aufwändig wäre. Das ausgefüllte Formular wird gemeinsam mit der jeweils aktualisierten Information über den Stand der Prüfungen (s.u.) nacheinander an die Prüfungskommissionen weitergereicht.


Info FPA (29) - ohne Laufzettel

Dieses Formular drucken Sie für die Fachprüfungsausschüsse. Es informiert über den Stand der Prüfungen des Schülers und die erforderlichen Ergebnisse bei Punkteprüfungen. Gerade bei Mehrfachprüfungen ist dieses Formular sinnvoll einzusetzen. Nachdem eine Fachprüfung abgeschlossen ist, wird die auf dem Laufzettel (siehe oben) vermerkte Note eingetragen und dieses Formular erneut gedruckt, so dass dem nachfolgenden Fachprüfungsausschuss der aktuelle Prüfungsstand mit der Ergebnisprognose übermittelt wird. Durch die Trennung der Information für die Fachprüfungsausschüsse und den Laufzettel muss der Laufzettel nicht immer wieder neu geschrieben werden.


Abiturzeugnis

Das vorliegende Abiturzeugnis orientiert sich an den Vorgaben der Anlage12 der Verwaltungsvorschriften und berücksichtigt die Änderungserlasse vom 8.4.2011 (Kopfnoten), vom 5.1.2012 (GeR), vom 26.09.2017 (Europäischer Qualifikationsrahmen) und einen noch nicht veröffentlichten Änderungserlass zu den VVzAPO-GOSt. 

Beachten Sie, dass Sie vor dem Druck der Zeugnisse einige Vorbereitungen treffen müssen: Sie sollten - soweit noch nicht geschehen - die Fremdspracheneintra-gungen vervollständigen. 

Bei allen Textbausteinen sollten Sie geeignete Vorbelegungen (z.B. „- entfällt -“) vornehmen.

Um auf unterschiedliche Formularversionen verzichten zu können, haben wir die weiteren fremdsprachlichen Qualifikationen (insb. Latinum und Kleines Latinum) in Textbausteinen angelegt. Sie können entweder die entsprechenden Texte bei den Schülern, die es betrifft eintragen oder Sie tragen die vorgeschriebenen Texte als Standardtext in die Vorgaben ein und schalten dann bei den nicht betroffenen Schülern den Standardtext aus. In beiden Fällen können Sie das gut in einer Jahrgangsliste erledigen, die den entsprechenden Textbaustein für jeden Schüler auflistet. Durch Korrektur in der Liste können Sie den angezeigten Standardtext ändern.

Die von den Schüler*innen gewünschte Konfession wird ebenfalls über einen Textbaustein in das Zeugnis eingetragen. Auch hier können Sie die Eintragungen gut über eine entsprechende Jahrgangsliste vornehmen.

Die Kurse, die neben den Wertungskursen auf dem Zeugnis erscheinen sollen (Pflichtkurse und Kurse nach Wunsch der Schüler in geklammerter Form) müssen Sie zuvor als Zeugniskurs markieren. Dann erscheinen diese Kurse automatisch auf dem Zeugnis.


Attestation

Mit diesem Formular erhalten die Schüler*innen, die an einem Leistungskurs Französisch teilgenommen haben, eine Bestätigung, dass sie mit der erzielten Note von den Sprachprüfungen für die Einschreibung an französischen Universitäten befreit sind.


Bescheinigung des schulischen Teils der Fachhochschulreife (Anlagen16a bzw. 17a zum Abiturzeugnis)

Eine Bescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife nach der Abiturprüfung erfolgt durch die obere Schulaufsichtsbehörde. Dafür wird wie bei Abgangszeugnissen die Anlage 16a bzw. 17a benötigt, die Sie hier finden. Das Abiturzeugnis übernimmt die Rolle des Abgangszeugnisses.

Nach dem Entpacken der geladenen Datei finden Sie drei verschiedene Formulare vor. Sie unterscheiden sich wegen der drei Varianten des schulischen Teils der Fachhochschulreife (nach Q1.2, Q2.1 oder Q2.2). Die korrekten Kurse aus den jeweiligen Halbjahren, die entsprechenden Summen und die Endnote werden automatisch eingetragen. 

Sie müssen allerdings zuvor die Prüfungen der Fachhochschulreife (FHR) bei den Schülern durchführen, da die Prüfroutine dabei die optimalen Kurse für die jeweilige FHR ermittelt. Die eingetragenen Daten im Formular basieren dann auf diesem Ergebnis. 

Da auf dem Formular auch eine Reihe von individuellen Daten für die jeweiligen Schüler eingetragen werden müssen, sind auch einige Textbausteine zu füllen (kenntlich durch das Prefix FHR bzw. AGZ). 

Da die Schuljahresbezeichnung in einem globalen Baustein unterschieden werden kann, sind diese Formulare für alle Jahrgangsstufen identisch. Der Baustein „Schuljahr-2“ z.B. sollte für diesen Jahrgang 2023 die Eintragung „2021/22“ enthalten. 

Da dies für die Schüler*innen je nach Bildungsgang und auch abhängig von dem Jahrgang (evtl. vor oder nach einer Wiederholung) sehr individuell ausfallen kann, müssen evtl. auch eigene Eintragungen vorgenommen werden.

Hilfreich ist dabei die Möglichkeit, eine einfache Jahrgangsliste zu erstellen, in der für jeden Schüler die drei verschiedenen FHR-Endnoten und die genannten Textbausteine aufgelistet sind. Damit können Sie zumindest für die gewöhnlichen Fälle die optimale Endnote erkennen und die dazu passenden Daten in die Textbausteine eintragen.

Solche Listen können Sie ab IBIZA 4.1.8 leicht herstellen.



alle Jahrgänge


Formulare 2023


Zulassung (Anlage 5b)





Durchschnittsnoten im 1. bis 3. Fach




Vorlage 2.ZAA 





Abitur-Übersicht (Protokoll 2.ZAA)




Leistungsübersicht Abitur 

(2.ZAA)




Laufzettel FPA (29)





Info FPA (29) - ohne Laufzettel




Abiturzeugnis





Attestation




Bescheinigung des schulischen Teils der Fachhochschulreife (Anlagen16a bzw. 17a zum Abiturzeugnis)