softwerk

IBIZA - die Highlights

Wichtige Funktionen

Die bekannt guten Blockungsergebnisse basieren auf dem Algorithmus, den Horst Hildebrecht für die ersten Versionen der Programme BROCKEN und IBIZA entwickelt hatte.

Inzwischen haben wir das Konzept erweitert. Blockungen bestehen aus beliebig vielen Teilblockungen. Ein Kurs kann in beliebig vielen Blöcken gleichzeitig vorkommen (Erweiterung des Konzepts der Mischblockung).

Eine Idee von Benjamin Bartsch hat uns zu einer neuen hervorragenden Lösung des Blockungsproblems geführt. Auf der Basis von extrem effektiven Algorithmen zur Lösung umfangreicher Gleichungssysteme hat er eine Lösung gefunden, wie man diese Gleichungen nutzen kann, um das Blockungsproblem zu lösen. Wir haben diese Idee mit unseren Techniken verbunden und damit eine neue Blockungsmethode implementiert. Während die bisherige Methode einen direkten Weg zu einer möglichst optimalen Lösung verfolgt, durchsucht die neue Methode alle Möglichkeiten, um zu vorgegebenen Bedingungen eine Lösung zu finden.

Beide Methoden sind so miteinander verknüpft, dass man ihre jeweiligen Stärken (Schnelligkeit gegen optimale Lösung) gemeinsam nutzen kann.

Kurslisten können Sie mit wenigen Handgriffen selbst konfigurieren und sogleich zur Dateneingabe und zum Datenexport nutzen. Formulare können Sie selbst völlig frei gestalten, so dass sich jede nur denkbare Druckvorlage bis hin zum Abiturzeugnis erzeugen lässt.

Für jeden Schüler können Sie zusätzlich beliebig viele individuelle Texte vorsehen, die Sie z.B. in Formulare einsetzen können. Damit ist der Datensatz für einen einzelnen Schüler beliebig erweiterbar.

Ein integriertes Modul für die Planung der Klausuren hilft ihnen dabei die den Klausurzeitraum zu optimieren.

Individuelle Stundenpläne werden für alle Schüler*innen auf der Basis der aktuellen Blockung angezeigt.

Mit IBIZAlite können Schüler*innen ihre Laufbahn planen und die erfassten Daten an die Jahrgangsstufenleitung übermitteln, so dass für Sie die Ersteingabe der Laufbahndaten entfällt.

Mit IBIZANoten kann die Erfassung und der Rücklauf der Kursdaten von den Lehrer*innen erfolgen. Die sparen die doppelte Dateneingabe.

 

Übersichtliche Darstellung

Durch individuelle Einstellungen lassen sich die Daten der Schüler*innen abhängig vom aktuellen Verarbeitungsstand darstellen.

Der Zugriff auf die Daten ist extrem übersichtlich. Keine hierarchischen Programmstrukturen hindern Sie daran das zu tun, was Sie gerade tun möchten.

Die konsequente Trennung zwischen Leistungs- und Organisationsdaten führt zu leicht durchschaubaren Programmstrukturen.

 

Einfache Handhabung

Einfache und kontextangepasste Werkzeuge und Menüs sowie moderne „drag and drop“-Techniken ermöglichen eine schnelle Bearbeitung der Daten.

Fehler in der individuellen Laufbahnplanung können Sie im Dialog mit dem Programm leicht und direkt korrigieren. Bei Umwahlen einzelner Schülerinnen oder Schüler werden Sie weitestgehend vom Programm unterstützt.
Jede nur denkbare Kursliste können Sie leicht selbst zusammenstellen und anschließend drucken oder direkt für die Dateneingabe nutzen.

 

Flexible Nutzung

Die Abiturprüfungsordnungen ändern sich ständig und sind auch in den Bundesländern unterschiedlich. IBIZA kann verschiedene Länder- und APO-Versionen bearbeiten. Insbesondere besteht die Möglichkeit innerhalb einer Jahrgangsstufe beliebig viele Schülerinnen und Schüler nach unterschiedlichen Prüfungsordnungen zu verwalten.

Sie können beliebig viele Blockungen rechnen lassen und speichern und Sie können jederzeit entscheiden, welche für die jeweiligen Halbjahre gelten sollen. Das Konzept der Mischblockung wurde erweitert und besser in das gesamte Organisationskonzept integriert. Jederzeit können Sie zwischen automatischer und manueller Blockung und Verteilung wechseln.

menues